Polizei Hamburg

POL-HH: 160728-6. Festnahme nach Wohnungseinbruch in Hamburg-Eidelstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.07.2016, 10:30 Uhr Tatort: Hamburg-Eidelstedt, Dürenackersweg

Beamte des Polizeikommissariates 23 haben einen 35-jährigen Georgier vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in ein Einfamilienhaus eingebrochen zu sein. Die Soko "Castle" setzte die Ermittlungen fort.

Eine 17-Jährige schlief in ihrem Zimmer im ersten Obergeschoss des Einfamilienhauses, als sie durch Geräusche wach wurde. Sie öffnete die Zimmertür und stand plötzlich einem Einbrecher gegenüber. Der Unbekannte zog die Tür zu und flüchtete die Treppe hinunter. Dann konnte die Jugendliche noch beobachten, wie der Täter mit einem Komplizen in Richtung eines Waldweges flüchtete. Die Funkstreifenwagenbesatzung des Peter 23/2 konnte einen der Tatverdächtigen (35) im Rahmen der Sofortfahndung in der Pinneberger Chaussee antreffen. Der Mann war stark verschwitzt, sein Aussehen entsprach der Täterbeschreibung. Er wurde vorläufig festgenommen. Seinem Komplizen gelang die Flucht. Der eingesetzte Personenspürhund "Yosi" konnte den Fluchtweg des mutmaßlichen Einbrechers vom Tatort bis zum Festnahmeort zurückverfolgen.

Der Beschuldigte bestritt die Tat. Die Soko "Castle" führte den 35-Jährigen der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: