Polizei Hamburg

POL-HH: 160727-3. Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der Drogenkriminalität

Hamburg (ots) - Zeit: 26.07.2016, 05:30 Uhr - 27.07.2016, 04:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Insgesamt 120 Beamte der Polizeikommissariate 11, 15 und 16 haben erneut in Hamburg einen Einsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität durchgeführt. Dabei wurden 169 Personen überprüft.

In den Stadtteilen Hamburg-St.Pauli, Hamburg-St.Georg und im Schanzenviertel haben die teils zivilen, teils uniformierten Beamten bei ihrem Einsatz 20 Strafanzeigen nach Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Gegen 89 Personen wurden Aufenthaltsverbote oder Platzverweise ausgesprochen.

Fahnder des PK 11 in Hamburg-St.Georg erhielten Hinweise auf einen 21-jährigen Türken, der mit Rauschgift handeln sollte. Sie konnten den Tatverdächtigen am Bahnhof Legienstraße in Hamburg-Billstedt vorläufig festnehmen. Der Mann hatte dort 15 Gramm Heroin verkauft. Die Beamten stellten das Rauschgift, 2.240 Euro mutmaßliches Dealgeld und drei Mobiltelefone sicher. Der Türke wurde von Kriminalbeamten des Dauerdienstes (LKA 26) dem Untersuchungsgefängnis zugeführt. Zudem wurden in Hamburg-St.Georg zwei mutmaßliche Drogenhändler aus Algerien (31) sowie aus Guinea-Bissau (43) vorläufig festgenommen. Polizeibeamte stellten bei den Tatverdächtigen 3,6 Gramm Kokain und 16 Gramm Marihuana sicher. Auch diese beiden Beschuldigten wurden dem Haftrichter zugeführt.

In Hamburg-St.Pauli nahmen Zivilfahnder einen 26-jährigen Albaner beim Verkauf von zwei Beuteln Marihuana vorläufig fest. Neben den Drogen stellten die Beamten 20 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Kriminalbeamte des Drogendezernates (LKA 68) führten den Beschuldigten einem Haftrichter zu.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: