Polizei Hamburg

POL-HH: 160719-7. Drei Festnahmen nach Raub eines Autos in Hamburg-Bergedorf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.07.2016, 11:55 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Süderquerweg

Beamte des Polizeikommissariates 43 haben zwei Jugendliche und einen Heranwachsenden wegen des Verdachts des Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen führt das Landeskriminalamt für die Region Bergedorf (LKA 17).

Ein bislang unbekannter Mann hatte im Süderquerweg eine Panne mit seinem Ford Galaxy vorgetäuscht und einen Anwohner um Wasser für das Fahrzeug gebeten. Der 72-Jährige, der gerade mit seinem Mercedes GLK aus der Garage gefahren war, stellte dem Mann eine Gießkanne zur Verfügung. Als er zu seinem Auto zurückkehrte, sah er im Fahrzeug mindestens eine Person sitzen, die mit dem Mercedes vom Grundstück fuhr. Auch der Galaxy flüchtete in Richtung Kirchwerder Landweg.

Während der Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen bemerkte die Besatzung des Peter 43/5 im Curslacker Neuer Deich den Ford Galaxy, der auf das Gelände eines Kleingartenvereins abbog. Die Beamten fanden das Fahrzeug unverschlossen und leer auf dem Parkplatz des Geländes vor. In der Nähe konnten die Beamten zwei 16 und 18 Jahre alte Deutsche und einen 17-jährigen Montenegriner vorläufig festnehmen.

Der unbekannte Mann, der die Panne vorgetäuscht hatte, wurde nicht angetroffen. Er wird wie folgt beschrieben: - etwa 35 Jahre alt - ca. 165 cm groß und schlank - leicht gewellte, schwarze Haare - bekleidet mit dunklem Hemd und dunkler Hose

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Die drei Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: