Polizei Hamburg

POL-HH: 160719-3. Versuchter Raubüberfall auf Angestellte eines Hotels in Hamburg-Nienstedten -Zeugenaufruf-

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.07.2016, 03:10 Uhr Tatort: Hamburg-Nienstedten, Elbchaussee

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der versuchte die Einnahmen eines Hotels in Hamburg-Nienstedten zu rauben und hierbei zwei Angestellte (31, 46) mit einer Schusswaffe bedrohte. Das Raubdezernat für die Region Altona (LKA 124) übernahm die Ermittlungen.

Der unbekannte Täter traf im Bereich der Bar auf den 31-jährigen Mitarbeiter und bedrohte diesen sofort mit einer Schusswaffe, ohne etwas zu sagen. Durch Gesten forderte er die Herausgabe von Geld. Als er auf einen zweiten Angestellte (46)traf, flüchtete er zu Fuß quer über die Elbchaussee in Richtung stadtauswärts.

Eine Fahndung mit 11 Funkstreifenwagen führte bisher nicht zur Ergreifung des Täters.

Beschreibung:

   -	männlich -	ca. 170-175 cm groß -	sehr schlank, hager -	schwarze,
sportliche (eng anliegende) Kleidung -	maskiert mit einem Schal oder 
ähnlichem Kleidungsstück 

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 zu melden.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: