Polizei Hamburg

POL-HH: 160713-1. Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 12.07.2016, 17:05 Uhr Unfallort: Hamburg-Farmsen, Friedrich-Ebert-Damm

Bei einem Verkehrsunfall ist ein 37-jähriger Motorradfahrer gestern Nachmittag lebensgefährlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost hat die Ermittlungen übernommen.

Ein 48-jähriger Hamburger befuhr mit seinem Hyundai I10 den Friedrich-Ebert-Damm stadtauswärts. Er wollte nach links in die Straße Ivo-Hauptmann-Ring abbiegen, als ihm auf dem Friedrich-Ebert-Damm ein Motorradfahrer entgegenkam. Zwischen dem Hyundai und der Honda kam es zu einer Kollision, bei der sich der Motorradfahrer schwere innere Verletzungen und Frakturen zuzog. Er wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und auf eine Intensivstation verlegt. Auch der 48-Jährige musste mit einer Fraktur am Handgelenk und einer Augenverletzung im Krankenhaus behandelt werden, konnte dies jedoch bereits wieder verlassen. Für die Rettungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme war der Friedrich-Ebert-Damm zum Teil bis 20:43 Uhr gesperrt.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte der Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wird von den Ermittlern der Verkehrsdirektion ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Ermittlungen dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: