Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

03.07.2016 – 14:46

Polizei Hamburg

POL-HH: 160703-9. Aufmerksamer Zeuge - Festnahme nach Einbruch in eine Gaststätte in Hamburg-Ottensen -

Hamburg (ots)

Tatzeit: 02.07.2016, 06:16 Uhr Tatort: Hamburg-Ottensen, Am Born

Ein aufmerksamer Zeuge wurde durch Scheibenklirren auf einen Einbruch in eine Gaststätte in Hamburg-Ottensen aufmerksam und verständigte die Polizei. Zwei Funkstreifenwagen des Polizeikommissariats 21 übernahmen die Fahndung und nahmen den 23-jährigen Türken in Tatortnähe vorläufig fest. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Die Beamten stellten fest, dass der Tatverdächtige offensichtlich mit einem Stein die Scheibe der Eingangstür zerschlug und ins Innere der Gaststätte gelangte. Aus der Kasse entnahm der Täter eine kleinere Menge Bargeld. Zudem versuchte der Täter offenkundig, an das Geld eines Geldautomaten zu gelangen. Die Beamten stellten Hebelspuren an der Rückseite des Automaten fest.

Nach der vorläufigen Festnahme klagte der Tatverdächtige über Schmerzen am Bein und wurde daher durch die Beamten einem Krankenhaus überstellt. Hier nahm er ein internes Telefon und wollte es den Beamten nicht mehr aushändigen. Bei dem Versuch das Telefon zurück zu erhalten, verletzte sich ein Beamter an der Hand (Hautabschürfungen). Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wurde der Tatverdächtige von den Beamten des Kriminaldauerdienstes entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung