Polizei Hamburg

POL-HH: 160619-2. Versuchter schwerer Raub auf Apotheke in Hamburg-Rahlstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.06.2016, 18:10 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Rahlstedter Straße

Ein maskierter Mann bedrohte Freitagabend zwei Apothekerinnen (51,64) mit einer Waffe. Er flüchtete allerdings vom Tatort, ohne Geld erbeutet zu haben.

Der mit einer weißen Maske maskierte Täter betrat den Verkaufsraum der Apotheke und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Als eine Kundin die Apotheke betreten wollte, flüchtete der Täter ohne Beute aus der Apotheke. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem mutmaßlichen Räuber mit 10 Streifenwagen führte bislang nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben wird

   -	männlich -	ca. 18-40 Jahre alt -	schlanke Gestalt -	dunkler 
Kapuzenpullover -	weiße, nach unten spitz zulaufende Maske -	 
bewaffnet mit schwarzer Schusswaffe. 

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/ 4286- 56789 zu melden.

Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt für die Region Wandsbek (LKA 154) übernommen.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: