Polizei Hamburg

POL-HH: 160616-2. 76-Jährige in ihrer Wohnung ausgeraubt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 15.06.2016, 10:00 Uhr Tatort: Hamburg-Schnelsen, Graf-Otto-Weg

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Vormittag eine 76-jährige Rentnerin in ihrem Haus überfallen, verletzt und beraubt haben. Das Landeskriminalamt für die Region Eimsbüttel (LKA 134) hat die Ermittlungen übernommen.

Einer der Täter klingelte bei der Geschädigten; in den Händen hielt er ein gelbes Päckchen. Als die 76-Jährige öffnete, wurde sie ins Haus geschubst und beide Täter traten ein. Ein Täter brachte die Geschädigte zu Boden und raubte ihren gesamten getragenen Schmuck. Anschließend musste sie die Verstecke weiterer Wertgegenstände nennen. Die Täter suchten anschließend das gesamte Haus ab und raubten Schmuck und Bargeld im Wert von mindestens 2.000 Euro. Als es an der Tür klingelte, wurde die Geschädigte in den Keller gezerrt und an den Füßen gefesselt. Die Täter ergriffen die Flucht. Die Geschädigte konnte sich befreien und die Polizei rufen.

Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Sie werden wie folgt beschrieben:

1. Täter - ca. 35 Jahre alt - ca. 170 cm groß, normale bis stämmige Figur - kurze dunkle Haare, rundes Gesicht - sprach gebrochen Deutsch mit polnischem Akzent - dunkelblaue Jogginghose mit türkisen Streifen, blaugrüngestreiftes T-Shirt, Turnschuhe mit weißer Sohle

2. Täter - ca. 35 Jahre alt, schwarze Kapuzenjacke (Weiteres nicht bekannt)

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und/oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kripo unter der Rufnummer 4286-56789 in Verbindung zu setzen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: