Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

31.05.2016 – 13:05

Polizei Hamburg

POL-HH: 160531-1. Trickdiebe dem Haftrichter zugeführt - Gemeinsamer Schwerpunkteinsatz von Beamten der Bundespolizei und der Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 30.05.2016, 13:15 Uhr Tatort: Hamburger Innenstadt und Ottensen

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 und der Bundespolizei haben gestern einen 28-jährigen Iraker und einen 36-jährigen Bulgaren wegen des Verdachts mehrerer versuchter sowie einen vollendeten Trickdiebstahl vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten die beiden Tatverdächtigen, als sie in unterschiedlichen Restaurants in der Wexstraße, Marseiller Straße, Große Elbstraße und am Großneumarkt versuchten, aus abgelegten Jacken Wertgegenstände zu stehlen. Nachdem die Taten alle im Versuch steckenblieben, suchten sie ein Restaurant in der Ottenser Hauptstraße auf, wo sie einer Geschädigten den - einem Portemonnaie ähnlich sehenden - Terminplaner aus der Jacke entwendeten. Die Tatverdächtigen zeigten eine feste Arbeitsteilung: Während der jüngere der beiden die Jacken durchsuchte, was er mit der eigenen Jacke verdeckte (Jacke-Jacke-Trick), stand sein mutmaßlicher Komplize "Schmiere" und sicherte die Taten nach allen Seiten ab.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und dem PK 11 zugeführt, das Stehlgut sichergestellt. Der 28-Jährige hatte eine total gefälschte, mit seinem Lichtbild versehene belgische ID-Card sowie einen dazu passenden Reisepass bei sich. Eine Überprüfung ergab, dass der Pass als Blankodokument in Belgien gestohlen worden war.

Das Landeskriminalamt für die Region Mitte 1 hat die Ermittlungen übernommen. Die Beschuldigten machten keine Aussagen. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung