Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

16.05.2016 – 13:33

Polizei Hamburg

POL-HH: 160516-4. Verdächtig viele Telefone

Hamburg (ots)

Tatzeit: 15.05.2016, 02:00 Uhr Tatort: Hamburg-Hummelsbüttel, Flughafenstraße

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) haben einen 24-jährigen Malier dem Haftrichter zugeführt. Ihm wird mehrfacher Diebstahl vorgeworfen.

Beamte des Polizeikommissariates 11 überprüften den Malier in der Robert-Nhil-Straße in Hamburg-St.Georg, nachdem er in einen Streit mit einer anderen Person verwickelt war. Der Malier konnte sich nicht mit erforderlichen Dokumenten ausweisen und wurde daher zur weiteren Überprüfung zum Polizeikommissariat in Hamburg-St.Georg gebracht. Während der Überprüfung der Identität des Mannes stellten die Beamten fünf Telefone, darunter drei hochwertige Smartphones, bei dem 24-Jährigen sicher. Zur deren Herkunft konnte der Malier keine plausible Erklärung liefern. Während die Beamten die Geräte überprüften, klingelte eines der Samsung-Smartphones. Der Gesprächspartner gab sich den Polizisten als rechtmäßiger Eigentümer zu erkennen. Er teilte mit, dass ihm sowie seinem Mitbewohner die Handys in ihrer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Hummelsbüttel gestohlen worden seien.

Daraufhin wurde der Malier wegen des Verdachts des Diebstahls vorläufig festgenommen.

Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Die abschließenden Ermittlungen führt des Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 141).

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung