Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

23.12.2015 – 13:15

Polizei Hamburg

POL-HH: 151223-2. Fußgänger nach Verkehrsunfällen schwer verletzt

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 22.12.2015 Unfallorte: Hamburg-Winterhude, -Farmsen, -Sasel

Bei mehreren Verkehrsunfällen wurden gestern vier Fußgänger zum Teil lebensgefährlich verletzt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.

Fall 1 Ein 22-jähriger Autofahrer befuhr gestern Abend (20:20 Uhr) mit seinem Pkw VW up! den Krohnskamp in Richtung Barmbeker Straße. In Höhe Hausnummer 54, aus Richtung eines Supermarktes, trat unvermittelt ein Fußgänger auf die Fahrbahn, um sie zu überqueren. Der 22-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den 56-Jährigen mit der rechten Fahrzeugfront. Der Fußgänger stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und schleuderte anschließend auf die Fahrbahn. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsunfalldienst Ost zog zur Rekonstruktion des Unfalls einen Sachverständigen hinzu. Der Krohnskamp musste bis 22:00 Uhr zwischen Gottschedstraße und Poßmoorweg/Dorotheenstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Fall 2 Zwei Stunden zuvor wurde auf dem Berner Heerweg (Farmsen) ein 76-jähriger Fußgänger von einem Pkw Hyundai erfasst. Der Mann war nach Erkenntnissen der Ermittler, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Fahrbahn getreten. Die 60-jährige Autofahrerin, die Richtung stadteinwärts unterwegs war, hatte nicht mehr ausweichen können. Der Rentner stürzte auf die Fahrbahn und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Nach Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus transportiert. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes (VUD Ost) zogen einen Sachverständigen zur Rekonstruktion des Unfallherganges hinzu.

Fall 3 Eine 86-jährige Fußgängerin wurde gestern Nachmittag (16:07 Uhr) beim Überqueren des Fußgängerüberweges Waldweg/Steinwegel in Sasel von dem Pkw BMW 320 TD eines Autofahrers erfasst und schwer verletzt. Nach Erkenntnissen der Ermittler des Verkehrsunfalldienstes hatte der 75-jährige Fahrer die Rentnerin nicht gesehen. Die 86-Jährige erlitt Kopfverletzungen und eine Schulterfraktur; sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Fall 4 Ein 78-jähriger Fußgänger überquerte gestern gegen 13:30 Uhr mit seinem Hund auf dem Arm die Straße Fernsicht (Winterhude). Dabei wurde er von dem Pkw VW Eos einer 32-jährigen Autofahrerin erfasst, die in Richtung Krugkoppel unterwegs war. Der Rentner stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Er kam in ein Krankenhaus. Sein Hund wurde verletzt der Tierrettung übergeben. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung