Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

06.11.2015 – 13:21

Polizei Hamburg

POL-HH: 151106-2. Prostituierte überfällt 56-Jährigen - Festnahme nach Sofortfahndung

Hamburg (ots)

Tatzeit: 05.11.2015, 18:30 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Besenbinderhof

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben eine 27-jährige Bulgarin wegen des Verdachts des schweren Raubes vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für die Region Mitte I (LKA 114) geführt.

Die Frau bot dem 56-Jährigen ihre Dienste als Prostituierte an und zog ihn in eine Hofeinfahrt im Besenbinderhof. Dort kam plötzlich ein unbekannter Mann hinzu und forderte Geld vom 56-Jährigen. Gleichzeitig würgte ihn die mutmaßliche Prostituierte und zerrte ihn zu Boden. Während der unbekannte Mann das Opfer festhielt, bedrohte ihn die Tatverdächtige mit einem Messer und nahm ihm Geld aus der Hosentasche. Davon steckte sie dem Unbekannten etwas zu, den Rest behielt sie. Anschließend flüchtete das Täterpaar in unbekannte Richtung. Der 56-Jährige wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keine unmittelbare ärztliche Behandlung.

Er alarmierte die Polizei, die mit mehreren Funkstreifenwagen nach den Räubern fahndete. Die Besatzung des Peter 11/3 entdeckte die 27-jährige Bulgarin in Tatortnähe. Sie entsprach der abgegebenen Beschreibung der Täterin und wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Das Raubgut und die Tatwaffe wurden nicht bei ihr gefunden. Der männliche Täter konnte unerkannt entkommen.

Beamte des LKA 114 übernahmen die weiteren Ermittlungen. Die Beschuldigte machte von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung