Polizei Hamburg

POL-HH: 151105-3. Sofortfahndung erfolgreich - Festnahme und Zuführung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 04.11.2015, 20:10 Uhr Tatort: Hamburg-Lokstedt, Lokstedter Weg

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 23 haben einen 32-jährigen Deutschen nach einer Bedrohung und wegen des Verdachts des versuchten Raubes vorläufig festgenommen. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für die Region Eimsbüttel (LKA 13) geführt.

Ein 26-jähriger Schleswig-Holsteiner ging auf dem Christoph-Probst-Weg in Richtung Siemersplatz, als ihm ein Mann entgegenkam und dabei ein Messer zog. Der Bedrohte flüchtete in den Bus der Linie 22, der an der Bushaltestelle Frickestraße im Lokstedter Weg hielt. Als der Verdächtige dem Schleswig-Holsteiner in den Bus folgte, warnte der 26-Jährige die anderen Fahrgäste und den Busfahrer. Der Bewaffnete flüchtete aus dem Fahrzeug.

Mehrere alarmierte Funkstreifenwagen fahndeten nach dem Verdächtigen. Zivilfahnder konnten den 32-Jährigen dann in der Tarpenbekstraße vorläufig festnehmen und ein Messer bei ihm sicherstellen.

Kriminalbeamte des Dauerdienstes (LKA 26) übernahmen die ersten Ermittlungen und führten den 32-Jährigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zu.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: