Polizei Hamburg

POL-HH: 151006-3. Mutmaßliche Autodiebe festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.10.2015, 00:40 Uhr Tatort: Hamburg-Lokstedt, Veilchenweg

Beamte des Polizeikommissariates 23 haben zwei 39 und 43 Jahre alte Weißrussen wegen des Verdachts des versuchten Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen.

Eine Zeugin beobachtete einen der Tatverdächtigen, als er an dem Pkw eines Nachbarn hantierte. Sie verständigte die Polizei. Die Besatzung des Peter 23/5 konnte den 39-Jährigen aufgrund der Beschreibung in Tatortnähe antreffen und nach kurzer Verfolgung vorläufig festnehmen. Während seiner kurzen Flucht warf der Tatverdächtige ein Aufbruch-Werkzeug und ein Basecap weg. Beides konnte gefunden und sichergestellt werden. In seinen mitgeführten Sachen konnten außerdem ein Pkw-Schließzylinder und ein Steuergerät sichergestellt werden.

Eine Überprüfung des geparkten Pkw ergab, dass an der Beifahrertür das Schloss aufgebrochen und der Schließzylinder entfernt worden war. Daraufhin wurde der 39-Jährige dem PK 23 zugeführt. Bei der Fahndung nach einem möglichen Mittäter entdeckten Zivilfahnder unweit des Tatortes einen Pkw Mercedes mit weißrussischen Kennzeichen. Darin saß ein 43-jähriger Landsmann des Tatverdächtigen. Im Fahrzeug fanden die Fahnder weitere diverse Aufbruch-Werkzeuge und verschiedene Steuergeräte. Da der Verdacht der Mittäterschaft bestand, wurde auch er vorläufig festgenommen und dem PK 23 zugeführt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen hat das örtliche Landeskriminalamt 132 der Region Eimsbüttel übernommen. Beide Beschuldigten sind bereits kriminalpolizeilich einschlägig in Erscheinung getreten; gegen den Jüngeren lag schon ein Haftbefehl wegen Kfz-Diebstahls vor. Sie machten zum Tatvorwurf keine Angaben und wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: