Polizei Hamburg

POL-HH: 151005-2. Verdacht des Kokainhandels - zwei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 04.10.2015, 14:20 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Holtenklinker Straße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 11 haben gestern einen Durchsuchungsbeschluss gegen einen 43-jährigen Bosnier vollstreckt und dabei Kokain und mutmaßliches Dealgeld sichergestellt sowie einen mutmaßlichen Mittäter vorläufig festgenommen.

Gegen den 43-Jährigen hatte die Hamburger Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Drogenhandels beim Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt, der gestern von Fahndern des PK 11 in der Wohnung des Tatverdächtigen in Bergedorf vollstreckt wurde. In der Wohnung konnte zudem ein 22-jähriger Albaner angetroffen werden, der unter der Anschrift offenbar unangemeldet wohnhaft ist. Als die Beamten 10 Kokaintränen sowie 1.670 Euro mutmaßliches Dealgeld fanden und sicherstellten, gab er an, der Besitzer zu sein. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Weiteres, zum Konsum vorbereitetes Kokain (kleine Menge), wurde ebenfalls sichergestellt. Der 43-Jährige wurde nach Beendigung der Maßnahmen vor Ort entlassen. Der 22-Jährige wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung mangels Haftgründen ebenfalls entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: