Polizei Hamburg

POL-HH: 150929-2. Vier Tatverdächtige nach versuchten Fahrraddiebstählen festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.09.2015, 17:00 Uhr und 29.09.2015, 02:30 Uhr Tatorte: Hmb.-Uhlenhorst, Herbert-Weichmann-Straße und Hmb.-Eppendorf, Sudeckstraße

Polizeibeamte der PK 31, 17 und 23 haben insgesamt vier Tatverdächtige im Alter von 18, 23, 27 und 34 Jahren wegen des Verdachts des versuchten Fahrraddiebstahls vorläufig festgenommen. Beamte der örtlichen Landeskriminalämter führen die Ermittlungen.

Fall 1 Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls waren Zivilfahnder des Polizeikommissariates 31 gestern Nachmittag im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst unterwegs. In der Herbert-Weichmann-Straße fiel ihnen ein junger Mann auf, der sich sehr konspirativ verhielt und schließlich ein Grundstück betrat. Noch bevor die Beamten folgen konnten, hörten sie laute Knackgeräusche und sahen, wie der Verdächtige sich entfernte. Der 34-Jährige konnte eingeholt und vorläufig festgenommen werden. In seiner Tasche fanden die Polizisten Aufbruchwerkzeug und ein durchtrenntes Ringschloss. Am Tatort in der Herbert-Weichmann-Straße erschien ein Geschädigter, an dessen Fahrrad das Ringschloss fehlte.

Das LKA 142 setzte die Ermittlungen fort und bot dem Beschuldigten rechtliches Gehör an. Der 34-Jährige machte zum Tatvorwurf jedoch keine Aussage. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Fall 2 Ein Zeuge bemerkte in der vergangenen Nacht in der Sudeckstraße drei junge Männer, die sich in auffälliger Weise für abgestellte Fahrräder interessierten. Er verständigte die Polizei und beobachtete die Verdächtigen weiter. Dabei sah er, wie diese ein Rad anhoben, welches an einem Geländer angeschlossen war, und so lange daran hantierten, bis das Schloss brach. Einer der Täter fuhr dann mit dem Rad davon, seine Begleiter entfernten sich zu Fuß. Zivilfahnder des PK 17 stellten den Fahrraddieb (23); Beamte des PK 23 nahmen die beiden Begleiter (18, 27) vorläufig fest. Das Fahrrad wurde sichergestellt; ein Geschädigter wird noch ermittelt. Die Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: