Polizei Hamburg

POL-HH: 150928-2. Aufmerksame Zeugen ermöglichen Festnahme nach versuchtem Raub

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.09.2015, 15:27 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Neuer Jungfernstieg

Beamte des Polizeikommissariates 14 haben einen 28-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der versucht hat, eine 56-jährige Frau auf der Straße zu berauben. Die örtliche Kripo, LKA 114, hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Autofahrer hatte beobachtet, wie der Tatverdächtige die Frau nach einem angenommenen Streitgespräch plötzlich in einen Busch drückte. Dann brachte er sie zu Boden und setzte sich auf sein Opfer. Der aufmerksame Zeuge eilte zu Hilfe und schrie den Täter an, der daraufhin flüchtete. Die Geschädigte äußerte, dass ihr der Täter die Handtasche entreißen wollte. Die 56-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt. Zwei weitere Zeugen verfolgten den Täter. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den mutmaßlichen Räuber im Rahmen der Fahndung im Glockengießerwall in Höhe der Kunsthalle vorläufig festnehmen.

Beamte des LKA 114 führten den Beschuldigten der Untersuchungshaftanstalt zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: