Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

25.09.2015 – 16:16

Polizei Hamburg

POL-HH: 150925-1. Versuchter Raub auf Taxifahrer - Zeugenaufruf

Hamburg (ots)

Tatzeit: 25.09.2015, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg-Dulsberg, Krausestraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die in der vergangenen Nacht einen Taxifahrer überfallen und versucht haben, ihn zu berauben. Die örtliche Kripo, LKA 154, hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Täter sowie eine dritte Person bestiegen das Taxi des 65-Jährigen am Hauptbahnhof. In der Süderstraße stieg die dritte Person bereits aus. Die beiden Täter ließen sich weiter nach Dulsberg fahren, ohne eine genaue Anschrift zu nennen. In der Krausestraße ließen sie den Fahrer anhalten und stiegen aus. Anschließend beugte sich einer der Täter von der Beifahrerseite zum Fahrer hinein, um zu bezahlen. Tatsächlich besprühte er den 65-Jährigen jedoch mit einem Reizgas und versuchte anschließend, das Portemonnaie des Geschädigten aus der Fahrertür zu greifen. Der Fahrer gab aber sofort Gas und der Täter sprang aus dem Fahrzeug, wobei er zu Boden fiel. Der Geschädigte sah noch, wie der andere Täter seinem Komplizen aufhalf und beide anschließend in Richtung Alter Teichweg/Nordschleswiger Straße davonrannten.

Der Geschädigte alarmierte die Polizei. Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte jedoch nicht zur Ergreifung der Täter. Bei ihnen soll es sich um Südländer, Mitte 20, ca. 160 cm groß und von kräftiger Statur gehandelt haben.

Die Ermittler bitten den Zeugen, der das Taxi in der Süderstraße verlassen hat sowie Hinweisgeber, die Angaben zu den Tätern machen können, sich in der Verbindungsstelle des LKA unter der Rufnummer 4286-56789 zu melden.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung