Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

24.09.2015 – 12:35

Polizei Hamburg

POL-HH: 150924-1. Raubserie aufgeklärt - 23-Jähriger in Haft (siehe auch Pressemitteilungen Nr. 2 vom 06.09.2015 sowie 2 und 4 vom 11.09.2015)

Hamburg (ots)

Tatzeit: 28.08.2015 bis 10.09.2015 Tatorte: Hamburg-Bergedorf, -Hamm-Mitte, -St.Georg

Beamte des Landeskriminalamtes haben schwere Raubtaten auf zwei Spielhallen, einen Supermarkt und eine Tankstelle aufgeklärt. Der 23-Tatverdächtige wurde verhaftet.

Innerhalb weniger Tage verübte jeweils ein Einzeltäter mehrere Raubüberfälle und erbeutete dabei knapp 2.000 Euro Bargeld. Im Einzelnen handelte es sich um folgende Taten:

- 28.08.2015 und 01.09.2015, Tankstelle Curslacker Neuer Deich - 05.09.205, Spielhalle Hammer Landstraße - 06.09.2015 und 10.09.2015, Spielothek Beim Strohhause - 10.09.2015, Supermarkt Bergedorfer Straße

Aufgrund der gleichen Vorgehensweise (vermeintliche Waffe in Plastiktüte) und ähnlicher Täterbeschreibung gingen die Ermittler schnell davon aus, dass die Taten mutmaßlich von demselben Täter begangen wurden.

Umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen, u.a. Einsichtnahmen in Überwachungsvideos, führten letztlich auf die Spur eines 23-jährigen Deutschen, der polizeilich bereits mit Raubtaten in Erscheinung getreten war.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht Hamburg einen Durchsuchungsbeschluss und einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Beide wurden gestern an seiner Wohnanschrift in Billstedt vollstreckt.

Kriminalbeamte des LKA 173 boten dem Beschuldigten rechtliches Gehör an. Der 23-Jährige machte jedoch keine Aussage. Er wurde dem Untersuchungsgefängnis zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung