PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

16.08.2015 – 12:48

Polizei Hamburg

POL-HH: 150816-4. Versuchter Raubüberfall auf Juwelier in Hamburg-Eimsbüttel - Zeugenaufruf

HamburgHamburg (ots)

Tatzeit: 15.08.2015, 15:26 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Osterstraße

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag versucht, einen Juwelier in Hamburg-Eimsbüttel auszurauben. Die Ermittlungen wurden von der örtlichen Kripo (LKA 135) übernommen.

Der Juwelier befand sich alleine in seinem Geschäft, als ein Unbekannter dieses betrat. Der vermeintliche Kunde fragte nach einer Beratung und sprühte unvermittelt mit Reizgas in Richtung des Opfers. Der Inhaber wich zurück und warf mit einer Zange in Richtung des Täters. Der flüchtete daraufhin aus dem Laden in Richtung Hellkamp. Der 54-Jährige verständigte die Polizei. Er wurde bei der Tat nicht verletzt.

Bei der eingeleiteten Sofortfahndung konnten zwei Personen angetroffen werden, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Beide wurden nach polizeilicher Überprüfung wieder entlassen, da sie als Täter ausgeschlossen werden konnten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   -         20 bis 25 Jahre alt
   -         südländische Erscheinung
   -         ca. 175 cm groß
   -         dunkle kurze Haare
   -         schmales längliches Gesicht
   -         Bekleidung: schwarze Jogginghose, mit weißem Emblem 
             (Adidas), schwarze "Northface"-Jacke mit weißem Logo, 
             schwarzes Basecap, dunkle Schuhe mit weißen Sohlen 

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg