Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

02.07.2015 – 13:52

Polizei Hamburg

POL-HH: 150702-3. Zeugenaufruf nach Raubtat

Hamburg (ots)

Tatzeit: 22.06.2015, zwischen 20:00 und 21:00 Uhr Tatort: Hamburg-Neugraben-Fischbek, Fischbeker Weg/Fischbeker Moor

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der am vorletzten Montagabend eine 15-Jährige überfallen, beraubt und verletzt hat. Das Landeskriminalamt 184 hat die Ermittlungen übernommen.

Die Jugendliche machte einen Spaziergang, als der Unbekannte im Bereich Fischbeker Weg Höhe Zufahrt Fischbeker Moor Nr. 4 ihr etwas zurief. Als sie sich daraufhin zu dem jungen Mann umdrehte, schlug ihr dieser unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Die Jugendliche verlor das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam, saß sie auf einem Spielplatz im Stremelkamp/Fischbeker Moor/Fischbeker Weg. Aus ihrer Tasche fehlte ihr Smartphone. Die 15-Jährige legte anschließend trotz Verletzung (Nasenbluten) zu Fuß rund eineinhalb Kilometer bis zu ihrer Wohnanschrift zurück. Die Jugendliche trug schwarze Bekleidung, einen grauen Wollschal und blaue knöchelhohe Wanderschuhe.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   -	16 bis 19 Jahre alt -	ca. 175 cm groß, schlanke Figur -	
südländisches Erscheinungsbild -	dunkle kurze Haare -	auffallend 
zusammengewachsene Augenbrauen 

Die Kripo bittet um Hinweise und fragt:

Wer hat tatrelevante oder verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatortes gemacht? Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

Hinweise werden erbeten an die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 4286-56789.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung