Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

01.07.2015 – 16:26

Polizei Hamburg

POL-HH: 150701-5. Illegaler Handel mit Marihuana - Sicherstellung von 24,3 Kilogramm Marihuana und 2 Kilogramm Haschisch - 7 Festnahmen

Hamburg (ots)

Tatzeit: Zwischen Ende April 2015 und dem 30.06.2015

Tatort: Hamburg

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das Rauschgiftdezernat des Landeskriminalamtes (LKA 62) nahmen 12 Männer fest, die im Verdacht stehen, Marihuana und Haschisch in einer Gesamtmenge von 24,3 Kilogramm Marihuana und 2 Kg Haschisch gehandelt zu haben.

Durch die Ermittlungen konnte am 08.05.2015 die Lieferung von 11 Kilogramm Marihuana an mehrere Abnehmer aus einer Wohnung im Lüdersring in Hamburg-Lurup nachgewiesen werden. Zwei Tatverdächtige (25, 26) versuchten auf sich der vorläufigen Festnahme durch Flucht zu entziehen. Bei diesem Fluchtversuch überschlug sich das Fahrzeug auf der Bundesautobahn 206 in Höhe Schaprooker Weg in Bad Bramstedt. Beide überstanden den Unfall unverletzt und wurden vorläufig festgenommen, nachdem die Beamten bei ihnen drei Kilogramm Marihuana aufgefunden haben.

Am 15.05.2015 stellten die Beamten fest, dass es zu einer Übergabe von 1,5 Kilogramm Marihuana von einem 38-Jährigen an einen 29-Jährigen in Rellingen kam. Der 38-Jährige Mann wurde von den Beamten in der Holsteiner Chaussee in Hamburg-Eidelstedt in seinem Fahrzeug überprüft. In einer im Kofferraum befindlichen Tasche fanden die Beamten weitere drei Kilogramm Marihuana. In der Wohnung des 38-Jährigen in Rellingen fanden die Beamten weitere 8,8 Kilogramm Marihuana und zwei Kilogramm Haschisch.

Am 30.06.2015 vollstreckten die Beamten des Rauschgiftdezernates drei Wohnungsdurchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Hamburg in Hamburg. Zudem wurde ein Kiosk in der Planckstraße in Hamburg-Ottensen sowie ein Restaurant in der Marktstraße in Hamburg-St.Pauli durchsucht. Die Beamten stellten mutmaßliches Dealgeld sowie Mobiltelefone sicher.

Insgesamt ergingen von Seiten des Amtsgerichtes Hamburg vier Haftbefehle gegen die in Hamburg ansässigen Haupttäter, weitere drei Haftbefehle gegen auswärtige Abnehmer wurden von den zuständigen Amtsgerichten erlassen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung