Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

30.06.2015 – 10:52

Polizei Hamburg

POL-HH: 150630-2. Schwerpunkteinsatz der Fahrradstaffel im Hamburg-Uhlenhorst

Hamburg (ots)

Zeit: 29.06.2015, 13:30 - 19:30 Uhr Ort: Hamburg-Uhlenhorst, Mundsburger Damm/Hamburger Straße

Die Fahrradstaffel der Polizei hat gestern Radfahrer überprüft.

Die Kontrolle zielte u.a. auf das Fehlverhalten von Radfahrern ab, die die falsche Radwegseite befuhren oder das Rotlicht missachteten. Es wurden auch Autofahrer überprüft, die beim Rechtsabbiegen, die Vorfahrt der Fahrradfahrer ignorierten.

Innerhalb der Kontrollzeit stellten die eingesetzten Beamten insgesamt 127 Verkehrsvergehen fest. Unter den 94 Radfahrverstößen wurde u.a. 15-mal das Rotlicht missachtet. Ein Rotlichtverstoß mit dem Fahrrad wird mit einem Bußgeld von 60 Euro, ein qualifizierter Rotlichtverstoß (mehr als eine Sekunde Rot) mit einem Bußgeld von 100 Euro geahndet. 86 Radler befuhren die falsche Radwegseite und fünf Fahrradfahrer benutzten ein Mobiltelefon während der Fahrt. Ein Radfahrer, der die falsche Seite befuhr, hielt nach mehrfacher Aufforderung nicht an und konnte nach einer kurzen Verfolgung von einem Polizisten gestellt werden. Ferner ahndeten die Beamten vier Verstöße von Autofahrern, die nach rechts abbogen und dabei Radfahrer behinderten, die vorfahrtsberechtigt waren. Sechs Autofahrer erwartet ein Verwarngeld, weil sie ihr Fahrzeug auf dem Geh- oder Radweg geparkt hatten. Die Fahrradstaffel wird auch zukünftig verstärkt Kontrollen durchführen. Das Ziel ist weiterhin, die Verkehrsunfälle mit Radfahrbeteiligung zu reduzieren.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell