Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

12.06.2015 – 13:43

Polizei Hamburg

POL-HH: 150612-1. Wohnungsraub aufgeklärt - zwei Beschuldigte in Haft

Hamburg (ots)

Tatzeit: 25.05.2015, 14:35 Uhr Tatort: Hamburg-Farmsen, Mahlhaus

Beamte des Landeskriminalamtes 154 haben einen Wohnungsraub zum Nachteil eines 79-jährigen Rentners aufgeklärt und die mutmaßlichen Täter identifiziert.

Der Geschädigte hatte gemeinsam mit einem Bekannten, einem der späteren Täter (19), in seiner Wohnung fern gesehen. Unter dem Vorwand, auf die Toilette zu müssen, verließ der 19-Jährige das Zimmer, kehrte aber wenig später mit zwei Männern zurück. Gemeinsam begann man, auf den körperbehinderten Rentner einzuschlagen, der sich schließlich auf den Balkon retten und um Hilfe rufen konnte. In der Zwischenzeit demontierten die Täter einen Schranksafe und flüchteten damit aus der Wohnung.

Der Geschädigte musste mit erheblichen Kopfverletzungen, u.a. einem Kieferbruch, in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Er konnte es inzwischen wieder verlassen.

Eine Sofortfahndung nach den Räubern mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zu deren Festnahme.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die örtliche Kripo im LKA 15. Die Spurenauswertung am Tatort in Verbindung mit den vagen personengebundenen Angaben vom Geschädigten führte die Kripobeamten zur Identifizierung des "Bekannten", einen 19-jährigen Mazedonier.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den Heranwachsenden, der in Mecklenburg Vorpommern vollstreckt werden konnte. In seiner Vernehmung räumte der Beschuldigte den Tatvorwurf teilweise ein. Anschlussermittlungen führten dann zur Identifizierung der beiden mutmaßlichen Mittäter, 17 und 51 Jahre alt, aus dem ehemaligen Jugoslawen. Auch gegen diese beiden Beschuldigten erwirkte die Staatsanwaltschaft Haftbefehle, woraufhin der 17-Jährige am 09.06.15 in Billstedt festgenommen und dem Untersuchungsgefängnis zugeführt werden konnte.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg