Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

03.06.2015 – 10:51

Polizei Hamburg

POL-HH: 150603-1. Zeugenaufruf nach Raub auf Kiosk

Hamburg (ots)

Tatzeit: 02.06.2015, 17:08 Uhr Tatort: Hamburg-Heimfeld, Konsul-Francke-Straße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einer unbekannten Frau, die bei einem Raub auf einen Kiosk 50 Euro erbeutet hat und seitdem auf der Flucht ist. Die Kriminalpolizei für die Region Harburg (LKA 184) führt die Ermittlungen.

Die maskierte und bewaffnete Frau betrat den Kiosk und bedrohte die 48-jährige Betreiberin mit Pfefferspray. Sie forderte das Opfer auf, das Geld aus der Kasse auszuhändigen. Um der Forderung augenscheinlich Nachdruck zu verleihen, zeigte sie noch eine Schusswaffe. Nachdem die Täterin das Raubgut (etwa 50 Euro) in ihrer Handtasche verstaut hatte, flüchtet sie. Die Geschädigte alarmierte die Polizei. Eine Sofortfahndung mit acht Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Räuberin, die wie folgt beschrieben wird:

   -	160 cm groß und schlanke Figur -	25-30 Jahre alt -	
südosteuropäische Erscheinung -	dunkle Augenfarbe -	bekleidet mit 
einer schwarzen Jacke mit Kapuze mit grauem Fellbesatz, schwarzer eng
geschnittener Hose und schwarzer Umhängetasche -	maskiert mit 
aufgesetzter Kapuze und einem dunklen (teilweise rotem) Schal -	 
bewaffnet mit Pfefferspray und Schusswaffe 

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell