Das könnte Sie auch interessieren:

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

18.05.2015 – 16:06

Polizei Hamburg

POL-HH: 150518-3. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Francop

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 18.05.2015, 11:40 Uhr Unfallort: Hamburg-Francop, An der Alten Süderelbe

Bei einem Verkehrsunfall auf der sogenannten Umgehung Finkenwerder in Hamburg-Francop sind vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr eine 59-jährige Frau mit ihrem Audi Q 5 auf der Umgehung Finkenwerder in Richtung Cranz (Niedersachsen). In einer Rechtskurve in Höhe der Straße An der Alten Süderelbe kam sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dabei touchierte der Audi zunächst einen VW Golf Plus und stieß anschließend mit einem Ford C-Max sowie einem Mercedes-Kombi zusammen.

Die Audi-Fahrerin wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Nach ersten Informationen hat die Frau ein Thoraxtrauma erlitten.

Die beiden Insassen des Ford C-Max, ein Ehepaar aus Niedersachsen, mussten ebenfalls in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Der 63-jährige Mann wurde zur Behandlung eines Schleudertrauma in ein Krankenhaus gebracht, seine 64-jährige Ehefrau musste mit einem Thoraxtrauma in eine Klinik geflogen werden. Dort wird sie nach derzeitigen Informationen für eine Nacht zur Beobachtung bleiben.

Der Mercedes-Fahrer (56) erlitt eine Beinverletzung und kam gleichfalls in ein Krankenhaus.

Die beiden Insassen des VW Golf blieben unverletzt.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme musste die Umgehungsstraße Finkenwerder voll gesperrt werden. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung