Polizei Hamburg

POL-HH: 150505-3. Festnahme nach versuchtem Laubenaufbruch und Tataufklärung weiterer sieben Laubenaufbrüche in Hamburg-Steilshoop

Hamburg (ots) - Tatort: Hamburg-Steilshoop, Kleingartenverein "Lot uns Ruh", Gründgenstraße und Kleingartenverein "Gartenfreunde an der Seebek", Fabriciusstraße Tatzeit: Zwischen dem 27.04.15 und dem 04.05.2015

Die Polizei hat einen 57-jährigen Polen vorläufig festgenommen, nachdem dieser versucht hatte, eine Laube im Kleingartenverein in der Gründgenstraße aufzubrechen, indem er eine Scheibe mit einem Spaten einschlug. Eine Zeugin (47) beobachtete die Tat und verständigte die Polizei. Das Einbruchsdezernat für die Region Nord (LKA 142) übernahm die Ermittlungen.

Beamte des Polizeikommissariats 36 sowie ein Diensthundeführer (Diensthund Jeida) durchsuchten das Kleingartengelände und konnten den Täter schlafend und stark alkoholisiert in der Nacht vom 03.05.15 auf den 04.05.15 in einer ebenfalls aufgebrochenen Laube antreffen und vorläufig festnehmen, nachdem der Diensthund den Täter aufgespürt hatte. Die Beamten haben feststellen können, dass im Nahbereich weitere zwei Lauben aufgebrochen wurden.

In der Laube des schlafenden Täters wurden Beweismittel (u.a. ein Flachbildfernsehgerät) sichergestellt, die mutmaßlich aus weiteren Aufbrüchen stammen.

In den Kleingartenvereinen Gründgenstraße und Fabriciusstraße kam es in der Zeit vom 27.04.15 bis zum 04.05.2015 zu insgesamt acht Aufbrüchen von Gartenlauben (darunter drei Versuche.

Der 57-Jährige wurde dem Haftrichter zugeführt.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: