Polizei Hamburg

POL-HH: 150424-6. Drei schwerverletzte Fußgänger, davon ein Kind, nach Verkehrsunfällen im Hamburger Stadtgebiet

Hamburg (ots) - Unfallzeiten: 23.04.2015, 16.30 Uhr, 23.04.2015, 23:10 Uhr, 24.04.2015, 06:00 Uhr Unfallorte: Hamburg-Hausbruch, Neuwiedenthaler Straße , Hamburg-Bahrenfeld, Farnhornstieg / Hellgrundweg; Hamburg-Fuhlsbüttel, Am Hasenberge / Maienweg

Fall 1: Der 10-jähriger Junge verließ mit seinem Bruder (12) den Bus der Linie 251 und betrat mit ihm hinter dem Bus unachtsam die Fahrbahn der Neuwiedenthaler Straße, um diese zu überqueren. Während der Bruder den von rechts kommenden PKW Chrysler Dodge (männlicher Fahrzeugführer, 37 Jahre alt) sah und stehenblieb, ging der 10-jährige Junge weiter und lief seitlich gegen den PKW. Er wurde schwer verletzt und stationär aufgenommen. Am PKW entstand kein Sachschaden (lediglich Wischspuren).

Fall 2: Die 32-jährige, erheblich alkoholisierte Fußgängerin überquerte die Fahrbahn im Kreuzungsbereich Hellgrundweg/ Farnhornstieg an der dortigen, rotzeigenden Fußgängerampel. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der 18-jähriger PKW-Nissan Fahrer, der in Richtung Fahrnhornweg fuhr, einen Zusammenprall nicht vermeiden. Die Fußgängerin wurde im Krankenhaus stationär aufgenommen, es besteht keine Lebensgefahr.

Fall 3: Die 25-jährige Fußgängerin überquerte bei einer rotzeigenden Ampel den Maienweg, Ecke Am Hasenberge (in Richtung Im Grünen Grunde) und übersah dabei ein Taxi, das in Richtung Sengelmannstraße fuhr . Die Fußgängerin wurde durch die Kollision schwer verletzt und im Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Ma.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: