Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

22.04.2015 – 14:05

Polizei Hamburg

POL-HH: 150422-3. Fahrradgroßkontrolle an drei Kontrollstellen in Hamburg-Eimsbüttel und Hamburg-St.Pauli

Hamburg (ots)

Zeit: 21.04.2015, 07.00 Uhr bis 14.00 Uhr Orte: 1. Hamburg-Eimsbüttel, Osterstraße/Eppendorfer Weg 2. Hamburg-St.Pauli, Stresemannstraße/Neuer Pferdemarkt 3. Hamburg-St.Pauli, Reeperbahn

Die Polizei Hamburg führte drei Fahrradgroßkontrollen mit der Zielrichtung der Bekämpfung der Hauptunfallursachen mit Radfahrbeteiligung durch, bei der 180 Verkehrsverstöße der Radfahrer festgestellt wurden. Zudem wurden 30 Verkehrsverstöße von Fahrzeugführern registriert.

Zu den Hauptunfallursachen mit Radfahrerbeteiligung zählen u.a. das Befahren der falschen Radwegseite, das Missachten der Ampelanlagen sowie bei Fahrzeugführern Seitenabstands- und Abbiegeverstöße.

Unter den insgesamt 180 Radfahrverstößen wurden 163 mal Rotlichtverstöße verzeichnet. Acht Fahrradfahrer nutzten ein Mobiltelefon während der Fahrt. Zudem wurden bei fünf Fahrradfahrern Mängel an der Bremseinrichtung festgestellt. Zwei Radfahrer nutzten verbotswidrig den Gehweg. In sieben Fällen wurde die falsche Radwegseite genutzt.

Zwölf Kraftfahrzeugführer benutzten verbotswidrig ihr Mobiltelefon. In zehn Fällen wurde der Sicherheitsabstand beim Überholen von Radfahrern nicht eingehalten. Ein Kraftfahrzeugführer missachtete die Anschnallpflicht und ein Kraftfahrzeugführer sicherte seine Ladung nicht vorschriftgemäß. Zusätzlich wurden drei Parkverstöße auf Radwegen geahndet.

Die Einsätze wurden von der DE 3 sowie der Fahrradstaffel VD 214 durchgeführt.

Die Fahrradstaffel wird auch zukünftig verstärkt Fahrradkontrollen durchführen, um somit zu einem verkehrsgerechten Verhalten von Radfahrern und Kraftfahrzeugführern zu nehmen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell