Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

26.02.2015 – 19:35

Polizei Hamburg

POL-HH: 150226-6. Zeugenaufruf nach Banküberfall

Hamburg (ots)

Tatzeit: 26.02.2015, 16:39 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Rosenstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Täter, der heute Nachmittag eine Bank überfallen hat und mit einem geringen Geldbetrag unerkannt entkommen konnte.

Der mit einem Schal maskierte Täter betrat die Bankfiliale, in der sich ca. 20 Angestellte und Kunden aufhielten. Er forderte die Herausgabe von Bargeld und gab vor, bewaffnet zu sein. Nachdem ihm ein geringer Geldbetrag ausgehändigt worden war, flüchtete er in Richtung Glockengießerwall. Hier bestieg er nach Zeugenangaben eine Taxe und fuhr in Richtung Jungfernstieg davon. In der Bank wurde niemand verletzt.

Eine Großfahndung der Polizei mit über 20 Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber führte bislang nicht zur Festnahme des Täters. Zeitweise wurde zu Fahndungszwecken der Bahnverkehr angehalten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   -	35 bis 45 Jahre alt -	ca. 180 cm groß, schlanke Statur -	kurzes 
dunkelblondes, leicht rötliches Haar -	trug dunkle Bekleidung 

Das Landeskriminalamt, LKA 44, hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können und insbesondere den Taxifahrer, der den Täter mitgenommen hat, sich unter der Rufnummer 4286-56789 mit dem Landeskriminalamt in Verbindung zu setzen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung