Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

27.01.2015 – 17:19

Polizei Hamburg

POL-HH: 150127-3. Großkontrollen zur Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachung

Hamburg (ots)

Zeit: 27.01.2015, 07:00 bis 13:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet, Berner Heerweg/Bahnhof Berne und Oberaltenallee/Wagnerstraße, Bramfelder Chaussee

Polizeibeamte der Verkehrsstaffel der Region Ost und der Bereitschaftspolizei führten am Dienstag Geschwindigkeitsmessungen und Kontrollen zur Rotlichtüberwachung durch.

Das zu schnelle Fahren und die Missachtung von Rotlicht zählen nach wie vor zu den Hauptunfallursachen auf Hamburgs Straßen.

Insgesamt missachteten 25 Autofahrer das Rotlicht der dortigen Ampeln. Die angehaltenen Fahrzeugführer müssen mindestens mit einem Bußgeld in Höhe von 90 Euro und einem Punkt im Bundeszentralregister rechnen. Bei sechs Fahrern zeigte die Ampel bereits über eine Sekunde rot. Sie erwartet ein Bußgeld von 200 Euro und ein Monat Fahrverbot.

In der Bramfelder Chaussee überschritten 20 Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 71 km/h. An der Kontrollstelle im Berner Heerweg hielten sich 40 Pkw-Fahrer nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit (50 km/h). Hier betrug die höchste Geschwindigkeit 80 km/h.

Zusätzlich wurden u.a. folgende Verstöße festgestellt:

   -	16 mal gegen die Anschnallpflicht -	11 mal Benutzung eines 
Mobiltelefons -	6  mal technische Beanstandungen an den Fahrzeugen 

Die Polizei Hamburg wird weiterhin Kontrollen durchführen, um die Hauptunfallursachen, nämlich die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten und Rotlichtverstöße, zu bekämpfen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg