Polizei Hamburg

POL-HH: 141226-2. 32-Jähriger nach Messerangriff lebensgefährlich verletzt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 25.12.2014, 04:05 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Marseiller Straße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der während einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten einen 32-Jährigen durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt hat.

In einem Hotel an der Marseiller Straße fand zur Tatzeit eine geschlossene Veranstaltung statt. Dabei gerieten mehrere Personen in einen Streit. Die Kontrahenten, rund 20 bis 25 Personen, verließen den Veranstaltungsraum und setzten die Tätlichkeiten vor der Tür fort.

Dabei erlitt ein 32-Jähriger insgesamt drei Messerstiche in den Rücken, wobei einer der Stiche lebensbedrohlich war. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus transportiert; sein Zustand ist inzwischen stabil, sodass er bereits vernommen werden konnte. Nach seinen Angaben hatte er mit den Streitigkeiten nichts zu tun und konnte deshalb auch keine Angaben zu dem Täter machen, der nach der Tat mit weiteren Beteiligten sofort vom Tatort geflüchtet war.

Eine einheitliche Personenbeschreibung des Täters konnte nicht erlangt werden. Ebenso sind die Hintergründe, die zu der Auseinandersetzung geführt haben, nicht bekannt.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Tathergang und/oder zum Täter machen können, sich bei der Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 zu melden.

Die Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: