Polizei Hamburg

POL-HH: 141221-5. Festnahme und Zuführung nach versuchtem Wohnungseinbruch in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.12.2014, 22:25 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Schanzenstraße

Beamte des Polizeikommissariates 16 haben einen 44-jährigen Deutschen wegen eines versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.

Der Tatverdächtige versuchte ein auf Kippstellung stehendes Schlafzimmerfenster zu öffnen. Dies bemerkte die Mieterin (33) und sprach den mutmaßlichen Einbrecher an, der daraufhin sofort die Flucht ergriff. Die 33-Jährige verständigte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe antreffen und vorläufig festnehmen. Bei ihm wurden Einbruchwerkzeuge, Handschuhe und eine Träne rauschgiftverdächtiger Substanz sichergestellt. Am Tatort wurden Spuren gesichert werden, die dem Täter zugeordnet werden konnten.

Der Beschuldigte machte keine Angaben gegenüber der Kripo. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: