Polizei Hamburg

POL-HH: 141217-6. Mutmaßlicher Kreditkartenbetrüger verhaftet

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.12.2014, 13:00 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Nord, Holstenstraße

Ermittler des Landeskriminalamtes 52, Fachkommissariat für Betrugsstraftaten, haben gestern Mittag einen 28-jährigen Hamburger wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Kreditkartenbetruges festgenommen.

Bei den Kripobeamten gingen seit Mai immer wieder Anzeigen ein, nach denen ein Unbekannter mit gestohlenen Kreditkarten hochwertige Waren (Elektronik, Bekleidung pp.) erwarb. Umfangreiche Ermittlungen sowie die Auswertungen von Videoaufzeichnungen führten die Ermittler schließlich auf die Spur des 28-Jährigen. Der bereits kriminalpolizeilich einschlägig bekannte Hamburger erlangte die Kredit- und EC-Karten durch Bürodiebstähle und setzte sie anschließend im gesamten Stadtgebiet betrügerisch ein. Dabei verursachte er einen Schaden von mindestens 30.000 Euro.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht Hamburg einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten, der gestern von den LKA-Beamten am Holstenplatz vollstreckt werden konnte. Der 28-Jährige räumte die ihm vorgeworfenen Taten weitestgehend ein. Er wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung dem Untersuchungsgefängnis überstellt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: