Polizei Hamburg

POL-HH: 141212-3. Trickdiebe festgenommen und dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.12.2014, 14:10 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Roßberg

Beamte des Landeskriminalamtes 43 (Trickbetrug) haben zwei Rumänen wegen des Verdachtes des Diebstahls vorläufig festgenommen. Beamte des Landeskriminalamtes 141 führten die Tatverdächtigen der Haftabteilung im Untersuchungsgefängnis zu.

Die Zivilbeamten beobachteten einen 49-Jährigen dabei, wie er im Bereich Eilbek mehrere ältere Personen ansprach, sich wieder entfernte und anschließend mit einem Fiat wegfuhr.

Im Bereich der Wandsbeker Chaussee/Roßberg hielt der Fiat erneut an. Der 49-jährige Beifahrer stieg aus und begab sich zu einem Wohnhaus im Roßberg. Dort sprach er im Treppenhaus einen 74-jährigen Mann an, begab sich anschließend zügig zurück zum Pkw, wo der Fahrer augenscheinlich auf seinen Komplizen wartete.

Eine Beamtin begab sich zu dem 74-jährigen Anwohner und fragte diesen, ob ihm Wertsachen fehlen würden. Dieses konnte er nach einer kurzen Nachschau bestätigen. Daraufhin hielten die Polizeibeamten den Fiat mit den beiden Insassen an. Der Beifahrer hatte noch eine Geldbörse auf seinen Beinen liegen. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um das Portemonnaie des 74-Jährigen aus der Straße Roßberg. Der mutmaßliche Dieb und der 46-jährige Fahrer wurden festgenommen und zum Polizeikommissariat 31 verbracht. Das Diebesgut wurde dem Opfer wieder ausgehändigt.

Das zuständige Landeskriminalamt 141 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die beiden Rumänen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Untersuchungsgefängnis zugeführt.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: