Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

12.12.2014 – 12:26

Polizei Hamburg

POL-HH: 141212-4. Verkehrsbehinderungen auf der A 1 nach Schiffsunfall mit Autobahnbrücke

Hamburg (ots)

Zeit: 11.12.2014, 05:50 Uhr Ort: Hamburg-Stillhorn, Bundesautobahn A 1 (Süderelbbrücke)

Nach einem Unfall eines Schubverbandes mit Brückenpfeilern der Süderelbbrücke kommt es aufgrund der für Pkw und Lkw eingeschränkten Befahrbarkeit im diesem Bereich der Autobahn und darüber hinaus zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Es werden umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig werden.

Durch den Unfall können zur Zeit nur Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht unter 7,5 t diese Brücke Richtung Süden passieren. Dazu hat die Polizei auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Süden, hinter der Raststätte Stillhorn, eine Kontrollstelle eingerichtet. Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht über 7,5 t müssen die Autobahn über die Raststätte und die Anschlussstelle Stillhorn verlassen. Sie müssen eine ausgeschilderte Umleitung (U 76) zur Anschlussstelle Harburg fahren. Fahrzeuge unter 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht können die Brücke passieren. Die Auffahrt zur A 1 Richtung Süden an der AS Stillhorn ist komplett gesperrt. Dies führt aktuell bereits zu Verkehrsbehinderungen, die auch in den nächsten Tagen zu erwarten sind.

Darüber hinaus muss für die vollständige Instandsetzung die Brücke (westlicher Teil) in Fahrtrichtung Süden komplett gesperrt werden. Dazu wird der gesamte Fahrzeugverkehr zwischen den AS Stillhorn und AS Harburg in beiden Richtungen über den intakten östlichen Teil der Süderelbbrücke mit je zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung geführt werden. Die Einrichtung dieser Fahrstreifen soll bis Anfang der kommenden Woche abgeschlossen sein.

Veh

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung