Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

08.12.2014 – 11:07

Polizei Hamburg

POL-HH: 141208-4. Fünf Festnahmen nach Geschäftseinbruch

Hamburg (ots)

Tatzeit: 07.12.2014, 05:20 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Kreuslerstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 haben gestern fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 12 und 19 Jahren nach einem Einbruchdiebstahl in ein Sportgeschäft vorläufig fest- bzw. in Gewahrsam genommen.

Die Fahnder beobachteten, wie die Verdächtigen scheinbar ziellos durch die Hamburger Innenstadt gingen. Plötzlich verschwanden die Jugendlichen in einer kleinen Seitenstraße und die Fahnder vernahmen ein lautes Knackgeräusch. Sie bogen ebenfalls in die Kreuslerstraße ein und sahen, wie die Jugendlichen aus einem Geschäft kamen und in verschiedene Richtungen flüchteten. Zum Teil trugen sie Kartons unter dem Arm. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten die fünf Jugendlichen (12, 14, 15, 16, 19) wenig später vorläufig festnehmen. Es stellte sich heraus, dass die Tür eines Sportartikelgeschäfts aufgetreten und mehrere Kartons mit Sportschuhen entwendet worden waren. Die Kartons konnten bei den Tatverdächtigen sichergestellt werden.

Der 12-Jährige wurde dem Kinder- und Jugendnotdienst (KJND) überstellt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. In ihren Vernehmungen stritten die Tatverdächtigen den Einbruchdiebstahl ab. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend mangels Haftgründen über den KJND entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung