Polizei Hamburg

POL-HH: 141104-3. Aufmerksame Anwohnerin ermöglicht Festnahme einer mutmaßlichen Einbrecherin unmittelbar nach der Tat

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.11.2014, 21:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Friedrich-Frank-Bogen

Beamte der Landesbereitschaftspolizei haben eine 36-jährige Türkin vorläufig festgenommen. Sie wird beschuldigt, in eine Event-Location eingebrochen zu sein und bei ihrer Festnahme Widerstand geleistet zu haben. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) setzte die Ermittlungen fort.

Eine aufmerksame Anwohnerin hatte die Tatverdächtige mit einer Taschenlampe in der Hand im Hinterhof dabei beobachtet, wie sie an sämtlichen Türen und Fenstern klopfte. Die Zeugin verlor die mutmaßliche Einbrecherin zunächst aus den Augen. Kurz darauf sah die Anwohnerin den Lichtschein einer Taschenlampe im gegenüberliegenden Gebäude. Sie informierte jetzt ihren Ehemann und verständigte die Polizei. Als der Ehemann zu Hause ankam, traf er im Hinterhof auf die 36-Jährige, die eine Schale und ein Bild in ihren Händen hielt. Er erkannte das mutmaßliche Diebesgut als sein Eigentum und hielt die Tatverdächtige bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei ihrer Festnahme leistete die Beschuldigte erheblichen Widerstand, sie bespuckte und trat nach den Polizeibeamten.

Anschlussermittlungen ergaben, dass die Beschuldigte mit einem Stein eine Fensterscheibe des Gebäudes eingeworfen hatte. Sie durchsuchte anschließend die Räumlichkeiten und entwendete eine Schale und ein Bild. Das Diebesgut stellten die Beamten sicher.

Der Kriminaldauerdienst führte die Beschuldigte nach der erkennungsdienstlichen Behandlung der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: