Polizei Hamburg

POL-HH: 140723-3. Zwei Festnahmen nach versuchtem Kfz-Diebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.07.2014, 02:53 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Nord, Langenfelder Straße

Beamte des Polizeikommissariates 21 haben nach Zeugenhinweisen zwei 19 und 24 Jahre alte Deutsche wegen des Verdachts des versuchten Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen.

Ein Zeuge beobachtete die beiden Tatverdächtigen, wie sie mit einem dritten, noch unbekannten Täter, ein Wohnmobil (VW T 3) aufbrachen und sich anschließend in dem Fahrzeug zu schaffen machten. Noch bevor die alarmierten Polizeibeamten am Tatort eintrafen, fuhren die beiden Tatverdächtigen mit einem Toyota-Kastenwagen davon; der dritte Täter flüchtete zu Fuß. Der Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 21/10 gelang es, den Toyota noch in der Langenfelder Straße zu stoppen und die Insassen zu überprüfen. Währenddessen stellten Polizeibeamte am Tatort fest, dass in dem VW-Bus die Lenksäulenverkleidung abgerissen und versucht worden war, das Fahrzeug kurzzuschließen. Die beiden Tatverdächtigen (19, 24) wurden daraufhin vorläufig festgenommen, ihr mitgeführtes Mietfahrzeug zur Eigentumssicherung sichergestellt. Bei den Tatverdächtigen sowie in den beiden Fahrzeugen stellten die Beamten insgesamt sieben Handys, Aufbruchwerkzeug und geringe Mengen Betäubungsmittel sicher.

Die Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Angaben. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: