Polizei Hamburg

POL-HH: 140722-2. Festnahmen nach versuchtem Trickbetrug

Hamburg (ots) - Tatzeit: 21.07.2014, 14:50 Uhr Tatort: Hmb.-Harburg, Ebelingstraße

Eine 65-Jährige aus Gelsenkirchen und eine 58-Jährige aus Essen sind gestern bei einem versuchten Trickbetrug vorläufig festgenommen worden. Beamte des LKA 433 haben die Ermittlungen übernommen.

Die 75-Jährige wurde von den beiden Frauen vor einem Einkaufszentrum angesprochen. Angeblich kenne man sich aus einem gemeinsamen Krankenhausaufenthalt. Da die 75-Jährige tatsächlich kürzlich im Krankenhaus war, fasste sie Vertrauen und ließ sich in ein Gespräch verwickeln. Auf Fragen nach ihrer Adresse und auch nach ihren Bargeldreserven gab sie bereitwillig Auskunft. Die angeblichen Bekannten behaupteten nun, man sei an der Anmietung einer Wohnung dort interessiert und wolle sich die Wohnung der 75-Jährigen ansehen, um einen Eindruck zu bekommen. Zunächst nach arglos stimmte die Rentnerin zu und verabredete sich mit den beiden Frauen zu um 15:00 Uhr in ihrer Wohnung.

Zu Hause rekapitulierte sie das Geschehen, schöpfte Verdacht und rief die Polizei. Sie erwartete die beiden Frauen vor dem Eingang des Mehrfamilienhauses, die zeitgleich mit der Streifenwagenbesatzung eintrafen.

Die bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Nach Angebot rechtlichen Gehörs und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden die Beschuldigten entlassen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: