Polizei Hamburg

POL-HH: 140717-2. Mutmaßliche Trickdiebe dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.07.2014, 16:30 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Süd, Gluckstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 31 haben gestern Nachmittag zwei 36 und 41 Jahre alte Rumänen wegen des Verdachts mehrerer versuchter Trickdiebstähle vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten die beiden Tatverdächtigen dabei, wie diese nacheinander drei ältere Menschen (70 bis 85 Jahre) ansprachen und anschließend überschwänglich umarmten. Dabei versuchten sie, zwei Rentnerinnen den Schmuck und einem Rentner das Portemonnaie zu stehlen, was jedoch aufgrund resoluter Gegenwehr misslang.

Die Beamten nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest und führten sie dem PK 31 zu.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst (LKA 26). Die beiden 36 und 41 Jahre alten Beschuldigten machten zu den Tatvorwürfen keine Aussagen. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Die Kripo prüft nun, ob die Beschuldigten für weitere Trickdiebstähle verantwortlich sind. Diese Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: