Polizei Hamburg

POL-HH: 140713-5. 19-Jährige nach Trickdiebstahl dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.07.2014, 17:50 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Mönckebergstraße

Beamte des Polizeikommissariates 14 haben eine 19-jährige Bulgarin wegen des Verdachts des Trickdiebstahls vorläufig festgenommen. Eine mutmaßliche Komplizin konnte unerkannt entkommen.

Die Angestellte eines Bekleidungsgeschäftes beobachtete, wie eine der beiden Tatverdächtigen ein T-Shirt hochhielt und ihre Begleiterin, dadurch abgeschirmt, in die Handtasche einer Kundin griff und daraus eine Geldbörse entwendete.

Die Verkäuferin machte die Geschädigte auf den Diebstahl aufmerksam, woraufhin die beiden Täterinnen flüchteten. Die Geschädigte (26) lief der Diebin hinterher und sah, wie diese in ein Taxi einstieg. Sie zeigte den eintreffenden Polizeibeamten die Tatverdächtige, die daraufhin das Taxi stoppten und die Tatverdächtige, eine 19-jährige Bulgarin, vorläufig festnahmen. Das Stehlgut hatte die 19-Jährige auf der Flucht weggeworfen. Es konnte sichergestellt werden.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die Ermittlungen und führte die Beschuldigte nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zu.

Nach der mutmaßlichen Komplizin, ca. 160 cm groß, schmale Statur, lange schwarze Haare, englischsprechend, mit hellbrauner Umhängetasche und Rucksack wird gefahndet.

Hinweise an das LKA unter der Rufnummer 4286-56789.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: