Polizei Hamburg

POL-HH: 140703-3. Spielhalle überfallen - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.07.2014, 03:45 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Pappelallee

Drei unbekannte Täter haben eine Spielhalle in Hamburg-Eilbek überfallen und sind mit einer Beute von 300 Euro auf der Flucht. Die Kriminalpolizei für die Region Nord (LKA 14) führt die Ermittlungen.

Zwei maskierte Männer betraten die Spielhalle und bedrohten die Angestellte (32) und einen Gast (30) mit einer Pistole. Die Täter forderten Geld und dirigierten die Angestellte und den Gast in einen anderen Bereich der Spielhalle. Während dessen wurden von einem weiteren Täter Spielautomaten aufgebrochen und Schein- und Münzgeld entnommen. Anschließend flüchteten alle drei Täter über die Pappelallee in Richtung Hasselbrookstraße. Vermutlich flüchteten die Räuber mit einem dunklen Auto in unbekannte Richtung. Die 32-Jährige und der Spielhallenbesucher blieben unverletzt und alarmierten die Polizei. Eine Sofortfahndung mit 11 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Flüchtigen, die wie folgt beschrieben werden: Täter 1 - männlich - etwa 175 cm groß - bekleidet mit blauer Jeanshose und schwarzer Jacke - maskiert mit blau/weißem Tuch - bewaffnet mit einer Pistole

Täter 2 - männlich - etwa 190 cm groß - komplett schwarz gekleidet - maskiert mit schwarzem Tuch

Täter 3 - vermutlich männlich - etwa 170 cm groß - dunkel gekleidet

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: