Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

22.06.2014 – 15:36

Polizei Hamburg

POL-HH: 140622-4. Bilanz des dritten Aktionstages der BAO "Besonders schwerer Diebstahl" mit Schwerpunkt Fahrraddiebstahl

Hamburg (ots)

Zeit: 20.06.2014, 06:30 Uhr bis 21.06.2014, 02:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Die acht Regional-Polizeikommissariate führten zusammen mit dem Landeskriminalamt und der Wasserschutzpolizei im Rahmen der BAO "Besonders schwerer Diebstahl" präventive und repressive Maßnahmen zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls durch. Die in der Region Bergedorf eingesetzten Polizeibeamten bemerkten einen 57-jährigen Mann, der sich am Bahnhof Allermöhe für abgestelllte Fahrräder interessierte. Anschließend fuhr der 57-Jährige mit der S-Bahn nach Nettelnburg und sah sich dort die abgestellten Fahrräder an. Danach begab er sich zur S-Bahnstation Mittlerer Landweg. Dort konnten die Beamten beobachten, wie der 57-Jährige einen Bolzenschneider aus der Jackeninnentasche holte und diesen an dem Schloss eines Fahrrades ansetzte. Während der Tatverdächtige versuchte, das Schloss aufzubrechen, wurde er von den Polizeibeamten angesprochen. Der Tatverdächtige schlug daraufhin einer Polizeibeamtin mit dem Bolzenschneider ins Gesicht, wobei ihr ein Teil eines Zahnes abbrach. Anschließend flüchtete der Täter, konnte aber nach kurzer Zeit vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Festnahme leistete der 57-Jährige erheblichen Widerstand. Dabei verletzte sich ein weiterer Beamter. Kriminalbeamte führten den Beschuldigten nach der erkennungsdienstlichen Behandlung der Haftabteilung des Amtsgerichts zu. In Winterhude stellten die Beamten bei einem 65-jährigen Obdachlosen ein Damenfahrrad sicher. Zur Herkunft des Fahrrades machte er widersprüchliche Angaben. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung bei einem 33-jährigen Tatverdächtigen in Hamburg-Lurup stellten die Fahnder unter anderem drei hochwertige Fahrräder und ein Kick-Bike sicher. Der 33-Jährige war zuvor nach gewerbsmäßigem Ladendiebstahl in Schleswig-Holstein vorläufig festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe ordnete daraufhin die Wohnungsdurchsuchung bei dem 33-Jährigen an.

Am U-Bahnhof Mundsburg konnten Polizeibeamte einen 41-jährigen Litauer unmittelbar nach einem Fahrraddiebstahl vorläufig festnehmen. Der 41-Jährige wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter vorgeführt. Im Verlauf des Einsatzes wurden vier Personen wegen Rauschgiftdelikten vorläufig festgenommen. Darüber hinaus überprüften die Einsatzkräfte 63 Personen und stellten deren Identität fest.

Insgesamt waren 186 Polizeibeamte eingesetzt.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg