Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

13.06.2014 – 16:15

Polizei Hamburg

POL-HH: 140613-2. Drei Tatverdächtige nach Kfz-Aufbruch dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.06.2014, 02:35 Uhr und 05:18 Uhr Tatorte: Hmb.-Horn, Bauerberg und Hmb.-Rissen, Schöns Park

Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht drei Tatverdächtige im Alter von 22, 24 und 28 Jahren wegen des Verdachts des Kfz-Aufbruchs vorläufig festgenommen.

Ein Zeuge beobachtete gegen 02:35 Uhr im Bauerberg zwei Südländer, die an einem abgestellten Fahrzeug hantierten. Er rief die Polizei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, flüchteten die Männer. Einer der Tatverdächtigen, ein 24-jähriger Montenegriner, konnte noch in Tatortnähe eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Der mutmaßliche Komplize konnte entkommen. An dem Fahrzeug, einem Mercedes Sprinter, hatten die Männer ein Dreiecksfenster aufgebrochen. Ob sie etwas entwendeten, konnte noch nicht festgestellt werden. Das örtliche LKA 162 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und den Beschuldigten, der keine Aussage machen wollte, nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Knapp drei Stunden später kam es in Hmb.-Rissen am Schöns Park zu zwei Kfz-Aufbrüchen. Zivilfahnder suchten daraufhin nach den Tätern und bemerkten auf dem Bahnsteig des Bahnhofes Rissen zwei Männer, die bei ihrem Anblick sofort ihre Rucksäcke fallen ließen und davonliefen. Einer der Tatverdächtigen (22) konnte wenig später von Diensthund Buk gefunden und vorläufig festgenommen werden. Sein 28-jähriger Landsmann wurde kurz darauf von Diensthund Cooky aufgespürt und ebenfalls ergriffen. Aus den Rucksäcken konnten Navigationsgeräte und Golfschuhe sichergestellt werden. Sie stammten aus den aufgebrochenen Fahrzeugen (BMWs). Das örtliche LKA 122 übernahm die Ermittlungen. Während der 22-Jährige die Tatvorwürfe bestritt, legte der ältere Beschuldigte ein Geständnis ab und gab noch einen dritten Kfz-Aufbruch zu. Beide Tatverdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt und dem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell