PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

01.05.2014 – 12:14

Polizei Hamburg

POL-HH: 140501-3. Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung

Hamburg (ots)

Tatzeit: 30.04.2014, 23:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Holzhude

Beamte des Kriminaldauerdienstes führen einen 56-jährigen Deutschen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung einem Haftrichter zu. Der Mann steht im Verdacht, einen 74-Jährigen schwer verletzt zu haben.

Die beiden Männer hatten sich in Hamburg-St.Pauli kennengelernt und waren dann gemeinsam zu dem 74-Jährigen in dessen Wohnung in Hamburg-Bergedorf gefahren. In der Wohnung ist es dann zu einem Streit gekommen, der vermutlich tätlich endete. Der 56-Jährige verständigte gegen 02:00 Uhr Rettungskräfte und gab zunächst an, dass sein Bekannter gestürzt sei.

Die Polizeibeamten stellten diverse klaffende Fleischwunden im Gesicht des 74-Jährigen fest, die augenscheinlich nicht von einem Sturz stammten. Daraufhin wurde der 56-Jährige vorläufig festgenommen. Das Opfer transportierten die Rettungskräfte in ein Krankenhaus, wo es in ein künstliches Koma versetzt wurde. Lebensgefahr besteht nach jetzigem Kenntnisstand jedoch nicht.

Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen die Ermittlungen. In seiner Vernehmung räumte der 56-Jährige ein, seinen Bekannten geschlagen zu haben. Der Beschuldigte wird nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt. Die abschließenden Ermittlungen werden von der örtlichen Kripo in Bergedorf geführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg