Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

21.04.2014 – 13:36

Polizei Hamburg

POL-HH: 140421-2. Zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 18.04.2014, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg-Wilstorf, Radickestraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 46 haben zwei 25 und 32 Jahre alte Serben wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Den Fahndern fiel in der Radickestraße ein Pkw Kia mit mehreren Insassen auf, die ihnen aus ihrer polizeilichen Tätigkeit bereits bekannt waren. Kurz darauf stieg eine weitere Person mit einer gefüllten Plastiktüte dazu und der Pkw fuhr davon. Im Bereich Winsener Straße betraten die Personen einen Hausflur.

Die Fahnder blieben zunächst vor Ort, während weitere Polzisten zeitgleich den Bereich Radickestraße überprüften. Hier trafen sie auf einen Geschädigten, der ihnen zurief, dass soeben bei ihm eingebrochen worden war. Der 80-jährige Rentner zeigte an, dass Unbekannte in das Schlafzimmer seiner im 1. Stock gelegenen Wohnung eingedrungen waren und Schmuck im Werte von rund 2.000 Euro gestohlen hatten.

Die Beamten gaben dieses Ergebnis an die Zivilfahnder durch. Als kurz darauf zwei der Verdächtigen wieder aus dem Haus traten und den Pkw bestiegen, wurden sie vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Wohnungsüberprüfung konnte eine Plastiktüte mit Schmuck sichergestellt werden, die dem Einbruch zugeordnet werden kann.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. Die 25- und 32-jährigen Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Angaben. Sie wurden mangels Haftgründen entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung