Polizei Hamburg

POL-HH: 140316-6. Mutmaßliche Taschendiebe festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 15.03.2014, 01:30 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Millerntorplatz, U-Bahnhof

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 haben gestern zwei Algerier (18, 19) und zwei Marokkaner (17, 20) wegen des Verdachts des Taschendiebstahls bzw. des versuchten Taschendiebstahls vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten im U-Bahnhof den 18-jährigen Tatverdächtigen, als er einem auf einer Bank sitzenden Geschädigten (22) das Smartphone entwendete, während sein mutmaßlicher Komplize (17) mögliche Zeugen ablenkte. Beide wurden vorläufig festgenommen und dem PK 14 zugeführt. Das entwendete Smartphone konnte im Hosenbein des 18-Jährigen gefunden und dem Geschädigten zurückgegeben werden.

Im Anschluss konnten die Fahnder wiederum im U-Bahnhof St.Pauli zwei weitere Tatverdächtige (19, 20) beobachten, wie sie versuchten, Bahngästen in die Taschen zu greifen, um mutmaßliches Stehlgut zu erlangen. Die beiden Heranwachsenden wurden ebenfalls vorläufig festgenommen.

Alle Beschuldigten machten zu den Tatvorwürfen keine Angaben. Sie wurden anschließend mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: