Polizei Hamburg

POL-HH: 140309-5. Festnahme nach Verdacht der gefährlichen Körperverletzung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09.03.2014, 00:43 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Bremer Reihe

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben einen 39-jährigen Polen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einem 45-jährigen Deutschen schwere Gesichtsverletzungen zugefügt zu haben. Die örtliche Kripo am Polizeikommissariat 11 setzt die Ermittlungen fort.

In der vergangenen Nacht kam es aus bislang unbekannten Gründen zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Bar in der Bremer Reihe. Im Zuge dieser Auseinandersetzung soll der 39-Jährige dem 45-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand tiefe Schnittwunden im Gesicht zugefügt haben. Möglicherweise wurden dem Opfer anschließend Bargeld entwendet. Hierzu gibt es unterschiedliche Zeugenangaben.

Der Geschädigte wurde in einem Krankenhaus operiert und verbleibt dort bis auf Weiteres. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er wurde nach der Vernehmung und seiner erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: