Polizei Hamburg

POL-HH: 140218-1. Versuchter Kfz-Diebstahl - zwei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.02.2014, 19:30 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Rubbertstraße

Beamte des Polizeikommissariates 44 haben zwei Jugendliche wegen des Verdachts des versuchten Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen hat die örtliche Kripo übernommen.

Ein Zeuge bemerkte im Zusammenhang mit einem liegengebliebenen Lkw, der weder über Kennzeichen noch Licht verfügte, zwei verdächtige Jugendliche und alarmierte die Polizei. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, waren die Täter bereits geflüchtet. Am Lkw konnte festgestellt werden, dass dieser kurzgeschlossen wurde.

Ein paar Meter weiter fanden die Polizeibeamten ein weiteres Fahrzeug (Renault), das offenbar entwendet werden sollte; die Verblendung war abgerissen und die Zündkabel hingen heraus. Etwa weitere 200 Meter entfernt trafen die Beamten die beiden Tatverdächtigen in einem Pkw VW Golf an. Das Dreieckfenster des Pkw war eingeschlagen worden. Einer der Jugendlichen (16) hantierte gerade am Zündschloss; sein mutmaßlicher Komplize (17) saß auf dem Rücksitz. Beide wurden vorläufig festgenommen und dem PK 44 zugeführt. Bei den Jugendlichen stellten die Polizisten unter anderem ein Navigationsgerät sowie diverses Werkzeug (Schraubendreher, Radmutterschlüssel, Cuttermesser) sicher.

Der 17-jährige Tatverdächtige räumte die Tatvorwürfe ein, der 16-Jährige machte keine Angaben. Beide wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen dem Kinder- und Jugendnotdienst überstellt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: